Regensburger Schwulen- und Lesbeninitiative
Verein gegen Diskriminierung von Homosexualität





Die Reihe Hörgeschehen wird von Begründer Tilo Kmieckowiak als eine Art "Podcast im Selbstversuch" beschrieben. Das Konzept: eine Mischung aus Interview und ungezwungenem Gespräch, immer auf der Suche nach ausgefallenen aber unverfälschten Geschichten.

Am 21. Oktober 2013 wurde der langjährige RESI-Vorstand Wolfgang Klein, von Tilo in die Mangel genommen. Das Ergebnis ist eine gute halbe Stunde an Anekdoten über Gründung und Wirken des Vereins, der Situation von Schwulen und Lesben in der Gesellschaft, sowie Wolfgangs eigenen Erlebnissen im Umgang mit seiner Homosexualität.

Das Gespräch wurde auf SoundCloud als Podcast veröffentlicht.

 

Die Reihe Hörgeschehen findet man auch auf Facebook und Tumblr.

Template design by Joomlashack